Rufnummer: 0941 - 8 99 66 55 8

Mo.-Fr. 7:30 - 18:00 Uhr

eM Client LogoZum Schreiben von E-Mails ist heutzutage Microsoft Outlook noch immer die erste Wahl. Die Meisten kennen Outlook schon aus der Firma, weil Office Produkte von Microsoft häufig zum Standard Installationumfang in Firmen gehört. Dass das aber nicht unbedingt so sein muss zeigt ein anderes amerikanisches Unternehmen. Die eM Client s.r.o. aus SanFrancisco vertreibt über ihre Homepage den gleichnamigen eM Client (Stand heute: Version 7.1).

Dabei überzeugt der eM Client nicht nur mit dem schicken Aussehen, sondern kann auch technisch besonders mit dem Zugang zu vielen Serverprotokollen aufwarten. Die vom Hersteller angegebenen Verbindungsmöglichkeiten sind nicht nur POP3, SMTP, und IMAP, sondern verstehen sich ebenfalls mit G Suite, iCloud, Office365, Exchange, IceWarp Server, macOS Server, SmarterMail und Kerio.

eM Client FensterDie angebotene 30 Tage Testversion enthält den vollen Funktionsumfang und man kann ausprobieren, bevor man 96,- Euro (lebenslange Updates) bzw. 48,- Euro (Updates für ein Jahr) pro installierter Version ausgeben muss. Besonders interessant wird es hier für private Benutzer, die lediglich ein oder zwei Mailadressen haben. In diesem Fall kann eine kostenlose Lizenz beantragt werden, die umgehend nach der Eingabe des Namens und der E-Mailadresse an den jeweiligen Mailaccount zugestellt wird (eine Detailsbeschreibung finden Sie hier).

Ebenfalls positiv ist die vollständige Übersetzung sowohl des Programms als auch der Homepage in deutscher Sprache. Die gut beschriebene Homepage eM Client zeigt verständlich und gut bebildert den Funktionsumfang der Software und wird zudem durch kleine Präsentationsvideos unterstützt.

In unseren Augen macht das Unternehmen im Vergleich zum Wettbewerb einiges richtig und hat Potential den Marktführer gehörig Kokurrenz zu machen.

Probieren Sie es aus!

Zum Seitenanfang